Zum Blogevent: Essbare Wunder

Eine simple Zutat, einfach zu machen.




Salu liebe Freunde,

manchmal wird es schwierig für mich, einige herrlich klingende Gerichte einfach nachzukochen. Milchallergie! Ein Stückle Schokki langt. Manches fällt so aus dem Programm, also vieles. So muß ich mir selbst helfen, um wenigstens annähernd ans Ziel zu kommen. Ich finde Bärlauchmayonnaise paßt auch sehr gut zum Spargel. Auf die klassische Sauce Hollandaise mit viel Butter darf ich verzichten.

Der Beitrag zum Event trifft sich gut mit den Anfragen aus der Wildkräutergruppe, die sich kaum an Mayonnaise herantrauen. Es sei zu kompliziert, so die erste Meinung. Jetzt halte ich mal die Anleitung in einem Aufsatz fest. Wer weiß, wer sonst noch Fragen hat.

Der Bärlauch läßt sich durch Wiesenkräuter ersetzen. Gundelrebe, Giersch, Labkraut, Spitzwegerich, Brennessel, Löwenzahn um nur einige zu nennen. So komme ich auch locker durch die Grillsaison und auch für Fritten oder Bratkartoffeln habe ich eine Alternative zum Ketchup oder Milchsachen wie Quark etc..

Selbst gebastelte Mayonnaise mit Kräutern ist ein "essbares Wunder", zumindest für mich.

Die Anleitung als Bilderstrecke

mayonnaise1


mayonnaise2


mayonnaise3


mayonnaise4


mayonnaise5

Der Event hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht.

In diesem Sinne und wie immer
mit sonnigsten Grüßen

Werner


Der Eventbanner

Blog-Event CXVIII - Essbare Wunder (Einsendeschluss 15. April 2016)


Zur Übersicht auf der Startseite:     Alles auf einen Blick